Biography Deutsch

Auf ihr erfolgreiches Debüt als Sophie („Der Rosenkavalier“) im August 2010 an der Semperoper Dresden folgte ein Festengagement in Dresden.

 

Einen großen Erfolg feierte Elena Gorshunova 2009 als Contessa di Folleville („Il viaggio a Reims“) unter Kent Nagano an der Accademia di Santa Cecilia in Rom.
Weitere Höhepunkte ihrer Karriere waren die Partien Giulietta („I Capuleti e i Montecchi“) an der Seite von Elīna Garanča und Elvira („I Puritani“) jeweils in Riga, Cathérine in Bizets „La jolie fille de Perth“ in Bern sowie Susanna („Le nozze di Figaro“) am New National Theater Tokyo.

Unter der musikalischen Leitung von Alberto Zedda war sie  als Corinna („Il viaggio a Reims“) an der Vlaamse Opera Antwerpen zu erleben,  sang sie mit großem Erfolg die Partie der Gilda („Rigoletto“) an der Oper Leipzig und debütierte als Ilia („Idomeneo“) an der Semperoper Dresden.
Als Konstanze („Die Entführung aus dem Serail“) gastierte sie  an der Angers Nantes Opéra. Diese Partie führte sie  auch an das Staatstheater am Gärtnerplatz in München.

Mit der Rolle der Gilda war Elena Gorshunova 2013 auch am Teatr Wielki Opera Narodowa in Warschau, an der Semperoper Dresden sowie am New National Theater Tokyo zu Gast.
Im Juni 2014 sang sie mit großem Erfolg die Partie der Gilda („Rigoletto“) an der Hamburgischen Staatsoper.

Neben den bereits genannten Partien umfasst das Repertoire der Sopranistin u.a. die Partien Pamina („Die Zauberflöte“), Musetta („La bohème“), Nanetta („Falstaff“), Amina („La sonnambula“), Ninetta („La gazza ladra“), Adina („L’elisir damore“), Lucia („Lucia di Lammermoor“) und Servilia („La clemenza di Tito“).

 

Neben ihrem Opernschaffen tritt sie regelmäßig als Konzert- und Liedsängerin auf, beispielsweise mit Mahlers „Des Knaben Wunderhorn“ und Rachmaninows „Die Glocke“.
Im April 2014 sang sie „Carmina Burana“ in der Münchner Philharmonie.
Unter der Leitung von Friedrich Haider war sie als Giulietta beim Klangvokal Musikfestival in Dortmund zu hören.

Einen großen Erfolg feierte Elena 2015 als Cleopatra („Giulio Cesare in Egitto“) an der Semperoper Dresden, als Konstanze an das Staatstheater am Gärtnerplatz in München und als Eudoxie („La juive“) an der Vlaamse Opera Antwerpen.

 

In der Spielzeit 2015/2016 – Adina am Theater Freiburg und Gilda an der Lettischen Nationaloper in Riga.
In der Spielzeit 2015/2016 ist Elena an der Semperoper als Susanna (“Le Nozze di Figaro”) und Cleopatra (“Giulio Cesare in Egitto”) zu hören.

In der Spielzeit 2016/17 übernimmt sie  die Partien Daisy Buchanan in »The Great Gatsby«, Servilia in »La clemenza di Tito« sowie Gilda in »Rigoletto«.

Zukünftige Projekte umfassen u. a. zahlreiche weitere Auftritte an der Semperoper Dresden als Konstanze ( “Die Entführung aus dem Serail”) und Gilda (“Rigoletto”) sowie ihr Debüt an der Opéra San Carlo Napoli (“Die Entführung aus dem Serail” /Konstanze).

 

Die Sopranistin Elena Gorshunova stammt aus Perm in Russland. Im Anschluss an ihr Gesangsstudium an der Gnessin Musikakademie in Moskau gab sie ihr Debüt im niederländischen Utrecht beim Early Music Festival mit der Partie der Clarice in Giovanni Paisiellos „I filosofi immaginari“.

 

Für ihre Gesangskunst wurde Elena Gorshunova mit zahlreichen Auszeichnungen und Preisen geehrt, darunter der 1. Preis der Anneliese-Rothenberger-Stiftung, die Geneva International Music Competition, der Internationale Rimski-Korsakow-Wettbewerb und der 3. Preis beim Internationalen Jelena-Obraszowa-Wettbewerb. Außerdem war sie Finalistin des Plácido-Domingo-Operalia-Wettbewerbs in Valencia, 2006.

Eine umfangreiche Zusammenarbeit verbindet sie mit namhaften Dirigenten wie Alberto Zedda, Kent Nagano, Vladimir Jurowski, Asher Fisch, Valery Gergiev, Karel Mark Chichon, Nicola Luisotti, Giorgio Morandi.

Viva Verdi – Riga Opera Festival 2016

IMG_5341

This season, Elena makes her debut at the Opera House Riga on May 1 (with another performance on May 9) as Gilda in Verdi’s Rigoletto with the Riga Opera Festival. In 2008 Elena debuted at the Concert House in Riga to great acclaim as Giulietta (I Capuleti e i Montecchi) with the Latvian National symphony…

read more >>

Star-Ensemble 2015

cover

»Ensemble-Stars und Star-Ensemble«: Mit unserem Ensemble-Newsletter, den wir Ihnen in der laufenden Saison zusätzlich zu dem allgemeinen Newsletter regelmäßig zuschicken, möchten wir Sie auf zahlreiche vielversprechende Sängerinnen und Sängern aus unserem Ensemble und auf ausgewählte, international namhafte und bewährte Gastsolisten aufmerksam machen, die Sie auf der Bühne der Semperoper Dresden erleben können. Jederzeit erstklassige Solistenbesetzungen,…

read more >>

I Capuleti e i Montecchi in Dortmund 2014

Giulietta "I Capuleti e i Montecchi" in Dortmund 2014

“In Elena Gorshunova als Giulietta findet sie eine kongeniale Partnerin. Gorschunova stattet die Giulietta mit einem mädchenhaften Sopran aus, der in den lyrischen Passagen scheinbar schwerelos in schwindelerregende Höhen abhebt. Ihre von der Harfe begleitete Auftrittsarie “Oh! quante volte”, in der sie sehnsüchtig von ihrem Geliebten Romeo träumt, geht aufgrund der eindringlichen Gestaltung unter die…

read more >>